Zahnrädchen

Antrag auf Befreiung von der Abfallgebühr für Ein-Personen-Gewerbebetriebe

§4 Abs. 6 der Abfallsatzung des Lahn-Dill-Kreises

Hiermit zeige ich an, dass ich ein Kleinstgewerbe mit nur einem Beschäftigten betreibe, bei dem nur sehr geringe oder keine Abfallmengen anfallen. Voraussetzung für die Befreiung des Kleinstgewerbes von der Abfallgebühr ist, dass das Grundstück an die Hausabfallentsorgung angeschlossenen ist. (Firmeninhaber und ständig mitarbeitende Familienangehörige zählen als Beschäftigte.)

Objekt

Falls der Behälterbestand geändert werden soll, nutzen Sie bitte den Antrag auf Behälterwechsel.

Gewerbetreibende/r
Grundstückseigentümer/in

Ich erkläre, dass alle auf dem Grundstück anfallenden Abfälle aus dem Kleinstgewerbe ordnungsgemäß mit dem Hausabfall entsorgt werden. Mir ist bekannt, dass bei einer Befreiung des Kleinstgewerbes von der Abfallgebühr kein Anspruch auf eigenes Gefäßvolumen für das Gewerbe besteht.

Ihre Mitteilung
Datenschutzerklärung/Bestätigung