Abfalltonnen

Schadstoffe

Bürger des Lahn-Dill-Kreises können schadstoffhaltige Abfälle kostenlos beim Schadstoffmobil abgeben. Pro Haushalt werden Schadstoffmengen von bis zu 100 kg entgegengenommen.

Das Schadstoffmobil hält am ersten Samstag des Monats am Abfallwirtschaftszentrum in Aßlar (8.00-12.00 Uhr) und am dritten Samstag des Monats am Stadionparkplatz in Dillenburg (9.00-12.00 Uhr). Die genauen Termine können dem Abfallkalender entnommen werden.

Zusätzlich macht die mobile Schadstoffsammlung zweimal im Jahr in den Städten und Gemeinden Station. Standzeiten jeweils 14.00-18.00 Uhr.

Das Schadstoffmobil nimmt an:

  • Chemikalien
  • Lacke
  • Farben (lösemittelhaltig)
  • Klebstoffe
  • PUR-Schaumdosen ("Bauschaum")
  • Verdünnung
  • Entkalker
  • Akkus
  • Batterien
  • Thermometer
  • Energiesparlampen
  • Nagellack
  • Haarspray
  • Medikamente
  • Abflussfrei
  • Fleckenentferner
  • Desinfektionsmittel
  • Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Holzschutzmittel
  • Grillanzünder
  • Ölfilter
  • Autowachs
  • Feuerlöscher
  • etc.

Altöl oder Autobatterien nimmt das Schadstoffmobil nicht an, können aber beim Abfallwirtschaftszentrum Aßlar abgegeben werden. Lösemittelfreie Farben können ausgehärtet auch in die Restabfalltonne gegeben werden.

... und das wird daraus

Die im Lahn-Dill-Kreis gesammelten Sonderabfälle aus Haushalten und Kleingewerbe werden in den Einrichtungen der HIM GmbH in Fulda und Linden zwischengelagert. Nach Schadstoffarten getrennt, werden die Sonderabfälle in Fässern gesammelt. Ein Großteil geht in eine spezielle Verbrennungsanlage. Schadstoffe, die nicht verbrannt oder neutralisiert werden können, werden auf Sonderabfalldeponien abgelagert.