Filmrollen

Abfallwirtschaft Lahn-Dill unterstützt die Gruppe Dillkind

Das inzwischen 17. Clean-Up der Gruppe Dillkind führte die Umweltaktivisten jetzt nach Dillenburg. Treffpunkt der Sammler war die Autowaschanlage hinter Aldi nahe McDonalds an der Kasseler Straße. Das Gelände und die Böschung zur Dietzhölze waren übersät mit Abfällen. Von hieraus arbeiteten sich die 23 „Dillkinder“ beidseits der Straße Richtung Frohnhausen vor.

Unterstützt wurde die Aktion durch die Stadt Dillenburg. Freuen konnte sich die Gruppe außerdem über die Unterstützung der Abfallwirtschaft Lahn-Dill. Der Eigenbetrieb des Lahn-Dill-Kreises stattete die Gruppe mit zehn neuen Müllgreifern aus, die gleich an Ort und Stelle zum Einsatz kamen. Auch sagte die Abfallwirtschaft den Dillkindern für die Zukunft weitere Hilfen zu. 

Neben den üblichen Mengen an Papp- und Plastikverpackungen stießen die Müllsammler – darunter viele Kinder – unter anderem auf defekte Fernseher, Werkzeuge, ein Fahrrad und allerhand Blechmaterial. Am Ende kamen insgesamt 306 kg Unrat zusammen.