Filmrollen

Bitte beachten: Maskenpflicht auf dem Wertstoffhof

Auf dem größten Wertstoffhof des Lahn-Dill-Kreises auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums Aßlar gilt ab sofort Maskenpflicht. Anlieferer haben demnach beim Betreten des Wertstoffhofes sowie beim Abladen bis auf Weiteres eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Dieselbe Regelung gilt für die Elektroschrott-Annahme in Dillenburg-Oberscheld sowie die mobile Schadstoffsammlung. Für die übrigen Wertstoffhöfe, die von den Städten und Gemeinden betrieben werden, empfiehlt die Abfallwirtschaft ebenfalls das Tragen einer Maske.

Die Wertstoffhöfe nehmen Grünschnitt, Altholz, Bauschutt, Altmetall, Druckerpatronen, Tonerkartuschen, CDs/DVDs sowie Papier, Pappe und Kartonagen aus privaten Haushalten in Pkw-Mengen bis 2 m³ pro Tag und Anlieferer kostenlos entgegen. Am Standort Aßlar können auch größere Wertstoffmengen und Elektroaltgeräte abgegeben werden.