Filmrollen

Frost: Bioabfall kann in der Tonne festfrieren

Wenn im Winter die Temperaturen unter null sinken, kann Bioabfall in der Biotonne festfrieren. Bei der Leerung fällt der Abfall dann nicht vollständig aus der Tonne heraus. Die Abfallwirtschaft Lahn-Dill macht darauf aufmerksam, dass dies kein Versäumnis des Abfuhrunternehmens ist. In der Abfallsatzung des Lahn-Dill-Kreises heißt es dazu: Sollte die Leerung eines Behälters wegen festgefrorenen, verklemmten oder verdichteten Inhalts nicht erfolgen können, bleibt die Gebührenpflicht unberührt; ein Anspruch auf Nachleerung besteht nicht. Die Abfallwirtschaft rät deshalb dazu, die Biotonne mit ein wenig  trockenem Strauchschnitt auszulegen oder feuchte Bioabfälle aus der Küche mit etwas Zeitungspapier zu umwickeln. Um ganz sicherzugehen, dass die Biotonne bei Frost vollständig entleert wird, kann angefrorenes Material vor der Leerung mit einem Stiel oder Spaten gelockert werden. Wo es möglich ist, sollte die Biotonne an einem frostgeschützten Ort stehen und erst kurz vor der Leerung herausgestellt werden.