Zahnrädchen

Sperrabfallanmeldung

(nur für Eigentümer oder Mieter, die Abfallgebühren im Lahn-Dill-Kreis zahlen) 

Bitte beachten ...

  • Abholtermin max. 8 Wochen nach Anmeldung
  • Schriftliche Benachrichtigung ca. 10 Tage vor Abholung
  • Maximale Abfuhrmenge 5 m³
  • Die Sperrgüter dürfen nicht länger als 2 m und schwerer als 50 kg sein
  • Holz getrennt vom Restsperrabfall aufstellen
Zum Sperrabfall gehören: Nicht in den Sperrabfall dürfen:
  • Alle sperrigen Abfälle aus dem Haushalt,
    die wegen ihrer Größe nicht in die
    Restabfalltonne passen oder als Wertstoffe
    entsorgt werden können wie z.B. Betten,
    Matratzen, Polstermöbel, Teppiche,
    Schränke, Regale etc. 

 

 

  • Teile von Umbau- und Abbrucharbeiten
  • in Kartons verpackte Kleinigkeiten
  • Elektrogeräte
  • Kraftfahrzeugteile, Altreifen
  • Metallgegenstände
  • Teppichböden
  • Markisen, Zäune, Geländer
  • Sichtschutzzäune, Schilfrohrmatten
  • Ölöfen, Ölradiatoren, Benzinrasenmäher
  • etc.